Die Villen der XIX Jahrhundert

 

Villa Turquoise

villa turquoise 02

Seinen Stil Belle Epoque mit seinem Tulpendach und seinen Wandmalereien können von Außen bewundern sein. Die Decke des Ehrensaales ist eine reine Schönheit. Sie können es sowie Bildern ïber die Geschichte von dem Dorf während Ausstellungen bewundern.



 

Villa Louise

villa louise 02

Eigentum die Familie Rouyer-Warnier, Tuchhändler aus Reims stammend. Dieses Eigentum wurde 1925 den zivilen Krankenhäusern von Lyon und Reims vermacht mit der Auflage daraus ein Sanatorium für Kinder aus den beiden Städten zu schaffen. Seit Beginn wird es vom Krankenhaus Renée Sabran geführt und ist damit ein Nebenbetrieb des gleichnamigen Krankenhauses in Giens und nimmt Kinder aus gesamt Frankreich auf. In den Händen der Krankenkasse der zivilen Krankenhäuser von Lyon, übernimmt es immer noch seine Rolle der Kinderaufnahme während der Schulferien. Keine Besucher, Privateigentum  



 

Villa Les Bruyères

villa bruyeres MJC 02

Eigentum von Dugueyt, erbaut vor 1915. Die Villa wurde Schule der Gemeinde im Jahr 1934 bis 1991. Seitdem befinden sich dort die Werkstätten des « Hauses der Künste » und andere sportliche und kulturelle Einrichtungen angeboten vom « Haus der Jugend und der Kultur ». 



 

Villa Couadan

villa couadan 02

Liegt über dem herrlichen Sandstrand Sylvabelle. Die Mauerzinne ist wunderschön verziert. Man sagt, sie wäre für Sarah Bernhardt gebaut. Keine Besucher, Privateigentum.



 

Villa Andalousie

villa andalousie 02

Ursprünglich Villa Thérèse, Schwester des Monsieur Majoux, Eigentümer der Domaine. Diese Villa erbaut vor 1920 wurde verkauft an Germaine Roger, berühmte Leiterin der lyrischen Heiterkeiten.



 

Villa Alléluia

villa alleluia 03

Erbaut zwischen 1907 und 1909 auf einem Grundstück erworben von der Domaine durch Frau du Plessis de Pestre. 



 

Sylvabelle

sylvabelle 02

Dieses imposantes Gebäude entstand zu Beginn des Jahrhunderts, wurde ein Hotel von 1906 bis 1914. Wegen seines halbmedizinischen Charakters und seiner Luftkuren wurde es Solarium genannt. Der Krieg 1914-1918 bewirkte die Einstellung aller Hotelaktivitäten. Dann im Jahre 1923 wurde es verkauft an ein Komitee, das sich mit der Kinderhygiene beschäftigte. Seit 1969 empfängt es als medizinisch-erzieherische Institut für Kinder mit Schwierigkeiten.



 

L’Orangeraie

orangeraie 02

Dieses Gebäude, erbaut im Jahr 1900 war bestimmt für die Ordensgemeinschaft Schwestern von Nazareth. Sie richteten dort ein Waisenhaus ein, stellten dann aber sehr bald die Bewirtschaftung dieses Gebäudes ein. Unter der Schirmherrschaft der Domaine, wurde das Haus transformiert für den Tourismus : ”Le Grand Hotel” ist geboren. Die Werbung, die für dieses Haus gemacht wurde, war sehr nützlich für die Gemeinde. 



 

Le Manoir

le manoir 02

Gebaut vor 1914; sie war das Eigentum von Herrn Chevallet und wurde « Villa der Erinnerung“ getauft. Daraufhin wurde sie von Doktor Vadella zwischen 1920 und 1930 erworben und bekam den Namen « Das Rittergut ».  



 

Maison des Pères du Saint Esprit

maison des peres 02

Geschichtsträchtig erhielt dieses große Gebäude nach und nach mehrere Namen : ”Hotel des guten Ausruhens”, ”Englisches Hotel”, danach “Hotel von England und Kensington”, zwischenzeitlich “Grosses Hotel der Cote d’Azur”. Seit 1963 und bis heute, dient dieses Bauwerk dem Ruhestand und der Genesung und Erholung der Priester, Mönche und Nonnen, die hier neue Lebenskräfte suchen. Das Haus wurde 2016 verkauft.